Auf c.a. 80-90 Prozent der Mainstream Internetseiten schnorchelt vor allem Google auch Facebook und Amazon mit.

NoSkript hilft sich da einen Überblick zu verschaffen und das Einzudämmen.

 

"Den Google-Campus verhindern! Aber wie?"
Der Widerstand gegen den geplanten Google-Campus in Kreuzberg begann mit der Bekanntwerdung des Planes. Auf den Widerstand im Viertel reagiert Google mit Gesprächsangeboten... weiterlesen

Kalabal!k: Diskussion 8 October 2017 15:00 Reichenbergerstr. 63a 10997 Berlin

-------------------------------------------------

 

Es gibt auch Positives zu Berichten

Analyse: Endlich offenes WLAN!

Die lang erwartete Änderung des Telemediengesetzes ist in Kraft getreten, die das Haftungsrisiko für die Betreiber offener WLANs entfallen lässt. Ein dicker Wermutstropfen bleibt allerdings.  Der Haken, Netzsperren

Diese Sperrung muss allerdings "zumutbar und verhältnismäßig" sein. Ein Anspruch auf Erstattung von vor- und außergerichtlichen Kosten für eine derartige Rechtsdurchsetzung besteht nicht. Anders kann es allerdings mit den Kosten für Gerichtsverhandlungen aussehen, sofern es dazu kommt.

 

Bundestagswahl 2017: Ein Hoffnungsschimmer für die Netzpolitik golem.de

Der Bundestagswahlkampf ist von der Debatte über die Flüchtlingspolitik dominiert worden. Die Netzpolitik dürfte jedoch profitieren, sollte es zu einer Jamaika-Koalition kommen. Wenn da nicht die CSU wäre.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

 

Maas stellt 50 Justizministeriums-mitarbeiter für Durchsetzung des NetzDG ab heise.de                       Gestern trat das "Netzwerk-durchsetzungsgesetz" (NetzDG) benannte Social-Media-Zensurgesetz der ab dem 24. Oktober nur noch geschäftsführend amtierenden alten Bundesregierung formell in Kraft (vgl. "Facebook-Gesetz" in Kraft getreten).

FDP-Generalsekretärin Nicola Beer verlautbarte dazu auf Twitter im 140-Zeichen-Telegrammstil: "Werden darum kämpfen, dass es Gesetz mit kürzester Gültigkeitsdauer wird."

 

Nordrhein-Westfalen will den BKA-Staatstrojaner nutzen

Schwarz-Grün will Staatstrojaner erlauben

Während die Grünen auf Bundesebene gegen den Einsatz von Staatstrojanern wettern, hat die hessische Landespartei damit kein Problem. Die Frage der Umsetzung wird einfach ausgeblendet. golem.de

 

Nordrhein-Westfalen (CDU/FDP) schafft die anonymisierte, individualisierte . Kennzeichnungs-pflicht für Polizei ab

-------------------------------------------------

 

FAU - 40 Jahre anarchosyndikalistische Gewerkschaftsarbeit

Seit 40 Jahren organisiert die anarchosyndikalistische Gewerkschaft FAU in Deutschland Arbeitskämpfe, für die sich keine andere Gewerkschaft einsetzt.

Die Freie Arbeiter und Arbeiterinnen Union organisiet zum Beispiel die Pizza-lieferanten von Joeys in Halle, sie bringt Fahrradkuriere in Berlin zusammen, unterstützt migrantische Arbeitskämpfe gegen die Mall of Berlin und sie führt einzelne Kämpfe gegen Lohnprellung von Minijobbern. Ihre Mittel im Arbeitskampf sind den Großgewerkschaften oft zu radikal: weiter freie-radios.net

-------------------------------------------------

 

Kongress in München DGB lässt Antifa nun doch rein

taz.de

Zuerst hatte die rechte Website „Journalistenwatch“ kritisiert, dass der DGB der Antifa Räume zur Verfügung stellt. Antifa werde immer wieder in Zusammenhang gebracht mit linker Gewalt. Dem schlossen sich die Polizeigewerkschaften DPolG und GdP an, der DGB knickte ein und sagte das Treffen in seinem Haus ab. Das wiederum weiter...

 

Dank gewerkschaftlicher Solidarität nun doch im DGB-Haus - der Antifakongress in München

In München steht an diesem Wochenende der Antifakongress an. Der findet im Münchner DGB-Gewerkschaftshaus statt.

 Über den Kongress und den Ort, an dem er stattfinden soll, gab es zuvor viel Wirbel. Der DGB hatte dem Anifakongress zwei Wochen vor Beginn des Kongresses die Räume abgesagt. Der DGB ließ sich dabei von der rechten Internetseite Journalistenwatch und den Polizeigewerkschaften in seinem Urteil über den Antifakongress beeinflussen.

 Für die Führung des DGB war klar, wo Antifa drauf steht, steckt Gewalt, vor allem gegen Polizisten, drin. Nach einigen Tagen mit intensiver Berichterstattung und Solidarität von Gewerkschaften kam eine Einigung zustande.freie-radios.net

-------------------------------------------------

 

Kreativer Widerstand: glitza glitza bleibt!  missy-magazine.de

Der Kreuzberger Laden glitza glitza ist ein Ort der Begegnung – für die queerfeministische Community und darüber hinaus. Nun droht dem Projekt die Schließung. Die beiden Betreiberinnen sprechen über die Bedeutung von glitza glitza, die Vertreibung von FrauenLesben-Räumen und Solidarität.

 

Glitza Glitza, Manteuffelstr. 90 02.09.2017

Dem queerfeministischen Projekt 'Glitza Glitza' wurden die Räume in der Manteuffelstr. 90 zum 30.9. gekündigt. Das Projekt will dies nicht hinnehmen und - mit eurer Unterstützung - darum kämpfen. Am 2.9. soll bei Musik und kühlen Getränken über die aktuelle Situation informiert werden und gemeinsam Strategien überlegt und entwickelt werden. Kommt vorbei, bringt eure Freund_innen mit und zeigt euch solidarisch!

-------------------------------------------------

 

Regierung erhöht Flaschenpfand, um Altersarmut zu bekämpfen der-postillon

..."Wenn Menschen, die ihr Leben lang ehrlich gearbeitet haben, im Alter von ihrer Rente nicht mehr leben können, bleibt ihnen das Wühlen im Müll oft als einzige würdevolle Alternative zum Betteln", erklärte ein Sprecher des Arbeitsministeriums...

-------------------------------------------------

 

Eine Petition gegen die neue Ausrichtung der Volksbühne in Berlin

Die Berliner und Berlinerinnen sind aufgebracht, da der Volksbühne, ihrem rennomierten Theaterhaus, eine Neuausrichtung bevorsteht. Mit dem Wechsel der Intendanz von Castorf zu Chris Dercon wird sich die Volksbühne von einem eigenständigen und emanzipatorischen Theater zu einer marktorientierten Dachmarke entwickeln. radiocorax.de/

-------------------------------------------------

 

Essen auf Rädern

Der Schlüssel passt noch, nur die Tür geht nicht auf. Deine Lieblings-Küfa kocht vor der Friedel54. Eigentum und Miete sind Diebstahl! Her mit dem guten Essen für alle!

Date & Time: 

Tuesday, 10 October, 2017 - 20:00

-------------------------------------------------

 

Das Darknet als emanzipatorische Vision? Stefan Mey zu Darknet und Tor  freie-radios.net

...Gerade die aktuellen Geschehnisse um das Verbot von linksunten.indymedia werfen Fragen nach Anonymität und Schutz vor Zensur auf und danach, wie wir Netzwerke wie Tor auch aktivistisch nutzen können...

-------------------------------------------------

Seit einigen Tagen ist der Radiosender FSK- Hamburg ( der erfrischend Objektiv über den G20 berichtet hat) nicht über das "normale" Internet zu erreichen, (warscheinlich Hausgemachte - Technikprobleme) aber mit Tor und der unteren Adresse schon.  18.09.2017 (funzt wieder )

https://tunein.com/radio/Freies-Sender-Kombinat-930-s98920/

Tor Download: https://www.torproject.org/

-------------------------------------------------

 

Über den Justizmord an den Anarchisten Sacco und Vanzetti von 1927

Nicola Sacco und Bartolomeo Vanzetti - die beiden italienischen Immigranten wurden am 23. August 1927 von der US-amerikanischen Justiz hingerichtet. Der Justizmord, der auch ein Klassenmord war, jährt sich in diesem Jahr zum 90. Mal. Sacco und Vanzetti waren beide in der anarchistischen Arbeiterbewegung organisiert. Das passte der US-amerikanischen Regierung zu dieser Zeit nicht. radiocorax.de

Filmvorführung – Sacco & Vanzetti

 

Grausames Lehrstück der US-Geschichte general-anzeiger-bonn.de

Charleston. Ihr Prozess ist ein grausames Lehrstück über den Umgang mit Ausländern und Andersdenkenden: Vor 90 Jahren wurden in den USA die beiden italienischen Arbeiter Nicola Sacco und Bartolomeo Vanzetti nach einem fragwürdigen Prozess auf dem elektrischen Stuhl hingerichtet.

Lehrstück politischer Justiz

Vor 90 Jahren wurden die Anarchisten Nicola Sacco und Bartolomeo Vanzetti in den USA hingerichtet. Peter Miller rollt in seinem Dokumentarfilm den Fall der posthum freigesprochenen Männer auf.

Vor 90 Jahren wurden die Arbeiter und Anarchisten Sacco und Vanzetti ermordet Revista BUNĂ

Revista BUNĂ

Zeitschrift für Befreiung & Emanzipation – nicht nur in Rumänien

-------------------------------------------------

 

Youtube kann jetzt einzelne Gesichter verpixeln

Wer wirklich auf Nummer sicher gehen will, sollte Gesichter in Videos immer schon vor dem Upload auf eine Plattform im Internet verpixeln. Die Markierung von Gesichtern kann einerseits einen Hinweis auf besonders zu schützende Personen geben, auf der anderen Seite legt Youtube nicht offen, ob es frühere und damit unverpixelte Versionen der Videos vorhält, die dann im Zweifelsfall an Ermittlungsbehörden herausgegeben werden müssen. https://netzpolitik.org/

-------------------------------------------------

 

Gegen moralische Rigorosität

Das Sammelband "Beißreflexe" von Patsy l'Amour laLove gipfelte in einem Feuilleton-Battle zwischen Alice Schwarzer und Judith Butler...

...Sehr verkürzt dargestellt, handelt es sich bei dem Band um eine Abrechnung mit den Auswüchsen der von Judith Butler maßgeblich geprägten Queer-Theorie. Die zum Teil sehr kurzen und manchmal mit sehr spitzer Feder verfassten Beiträge bemängeln queere Sprechverbote, eine fehlende Auseinandersetzung mit dem Islam, latenten bis offenen Antisemitismus und einen moralischen Rigorismus, der in eine religiöse Introvertiertheit kippe...

 

Berlin

Querverlag und Männerschwarm boykottieren Messe "Queeres Verlegen"

Weil das Buch "Beißreflexe" nicht präsentiert werden darf, sagten die beiden wichtigsten deutschen LGBTI-Verlage ihre Teilnahme ab. Auch die Bundesstiftung Magnus Hirschfeld interveniert. queer.de

-------------------------------------------------

 

"Bildung jenseits von Staat und Kapitalismus"
Der Erlös dieses Abends fliesst in die Schulpartnerschaft der Freien Schule Kreuzbergs mit Schulen und Bildungsprojekten in der südkurdischen Stadt Maxmur.

Möbel Olfe

Mo 04.09 Solidarität vom Fass       Möbel Olfe Die Trinkhalle am Kotti.

-------------------------------------------------

 

»Berlin Atonal« Ehrfurcht und Fieber

Rückblick auf das Festival »Berlin Atonal«.

-------------------------------------------------


Der Kampf um Tal Afar journal21.ch

Die irakischen Truppen melden, ihre Kräfte seien bis ins Zentrum der Stadt Tal Afar vorgedrungen. Es handelt sich um die letzte grössere Ortschaft im Norden des Iraks, die sich nach der Einnahme Mosuls noch in Händen des IS befunden hat.

-------------------------------------------------

 

Eine internationale Untersuchungs- kommission zur Aufklärung des Falls von Oury Jalloh  radiocorax.de

12 Jahre ist es nun schon her, das Oury Jalloh in einer Dessauer Polizeizelle verbrannt ist. Und seit 12 Jahren ist der Fall ungeklärt. Die Ermittlungen gehen nun in eine neue Runde. Die Auswertung eines Brandversuchs, der vergangenes Jahr unternommen wurde, lässt die Staatsanwaltschaften an der selbst aufgestellten These, Jalloh habe sich selbst angezündet, zweifeln. Jalloh war an Händen und Füßen gefesselt, als das Fauer in der Zelle ausbrach und ihn auf der Matratze liegend verbrannte.

-------------------------------------------------

 

Keine Abschiebung von Ali Feruz! (Novaya Gazeta)

Abschiebungen haben immer mit viel Bürokratie und, aber vor allem mit Emotionen zu tun. Aus diesem Grund sind sie stets ein brisantes Thema. Nicht selten kommt es deshalb zu Solidarisierungsaktionen von Freunden, Angehörigen oder sonstigen Unterstützenden. Petitionen werden ausgerufen, Geld wird gesammelt, oder Demonstrationen abgehalten, um Abschiebungen zu verhindern. Doch während sich viele Bemühungen logischerweise auf die Verhinderung von Abschiebungen aus Deutschland konzentrieren, macht nun ein internationaler Fall auf sich aufmerksam...

-------------------------------------------------

 

ITB Berlin erstmals mit "LGBT Academy" in Japan queer.de

Die weltweit führende Tourismusmesse organisiert am 23. und 24. August zwei Workshops zu "Gay & Lesbian Travel" in Tokio und Kyoto.

Deswegen Interressant weil Japan von einer Homophoben Gesellschaft geprägt ist.

-------------------------------------------------

 

-------------------------------------------------

 

Hochfahrrad fsk-hh.org

"die Abstraktion des Fahrrads ist das was der Kindheit einer neuen Welt am meisten fehlt" - Magazin rund um Ästhetik, Poltik und Technik der pedalbetriebenen Fortbewegung auf plus/minus zwei Rädern. In unserer Augustausgabe haben wir uns dem Thema (Rad-)Kurierfahren gewidmet. Wer sind eigentlich diese Menschen mit den großen Umhängetaschen und was transportieren sie darin eigentlich Tag für Tag bei Wind und Wetter durch die Metropolen dieser Welt? Gemeinsam mit einigen Hamburger Kurier_innen werfen wir einen Blick auf Geschichte, Gegenwart und Zukunft der pedalbetriebenen Logistik in der(Groß-)Stadt.

200 Jahre Fahrrad

...Dem Mann wurde von der Anklage vorgeworfen, am 13. September dieses Jahres mit einer Gaspistole eine Filiale der Sparkasse in Axams im Bezirk Innsbruck-Land überfallen zu haben. Zuvor soll er ein Fahrrad gestohlen haben, um damit zur Bank zu gelangen... diepresse.com

-------------------------------------------------

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Truyền thông pha Medios mezclar 媒体组合 Media Mix _ медиа микс medya karması ប្រព័ន្ធផ្សព្វផ្សាយ លាMix-média __ メディアミックス Medien Mix مزيج سائل الإعلام media meng

Spielregeln: Die Verlinkungen bedeuten nicht unbedinkt das wir diese Plattform oder den Inhalt des Textes teilen, sondern das wir den, wie wir meinen, interressanten Beitrag dort gefunden haben. Eigene Anmerkungen sind kursiv, Spaßnummern blau . Verlinkungen mit Kommentarspalte werden bevorzugt.

Kalabal!k: Anti-google-Café face2face Jeden 2. und 4. Sonntag im Monat  15 Uhr Das Café face2face ist ein Bezugspunkt für einen informellen und selbstorganisierten Kampf gegen den Google Campus in der Ohlauer Straße in Kreuzberg und nutzt https://duckduckgo.com/ als Suchmaschine ist wirklich brauchbar und zwei Begriffe eingeben.

 

 

 

Spaniens autoritäres Erbe woz.ch vom 05.10.2017

...Dabei geht es immer weniger um die Nation und immer mehr um demokratische Selbstbestimmung...  Bis in die siebziger Jahre verhinderten die zentralistischen Eliten mit ihren Militärdiktaturen jede liberale Reform.

Und auch die Demokratisierung ab 1976 bedeutete keinen Bruch mit dem autoritären Erbe. Zwar wurde Spanien modernisiert, doch der Pakt zwischen franquistischen Eliten und reformistischen Linken setzte der Demokratisierung enge Grenzen... weiterlesen  

"Sieg für die Katalanische Republik über die Monarchie des 155"

Trotz Repression und Angstkampagne hat die Unabhängigkeitsbewegung ihre Mehrheit verteidigt, während die spanische Regierungspartei abgestraft wurde, aber an der Repression festzuhalten scheint 22. Dezember 2017

Puigdemont will zurück an die Spitze 22. Dezember 2017

Puigdemont sagte am Samstag in einem Interview mit der Nachrichtenagentur Reuters witer: «Das wären gute Nachrichten für Spanien.» Er wäre gerne noch vor der Eröffnungssitzung des Regionalparlaments am 23. Januar wieder in Katalonien. «Ich bin der Präsident der Regionalregierung und ich werde der Präsident bleiben, wenn der spanische Staat die Ergebnisse der Wahl respektiert», ergänzte er. 20min.ch

König warnt Katalanen vor Konfrontation 25. Dezember 2017

Nach dem von der spanischen Justiz untersagten Referendum über eine Abspaltung von Spanien am 1. Oktober hatte Felipe VI. die Regionalregierung in Barcelona scharf kritisiert. Das sorgte für Verärgerung bei vielen Katalanen – zumal der König die Polizeigewalt gegen Wähler am Tag des Referendums nicht erwähnte.

 

Belgiens Ex-Regierungschef nennt Spanien "autoritär franquistisch"

Rajoys Strategie, die Regierungsmitglieder vor den Wahlen zu inhaftieren, wurde von dem belgischen Gericht durchkreuzt

 

        Franco im spanischen Parlament bei der Ernennung von Juan Carlos I. zu seinem Nachfolger, 22. Juli 1969 de.wikipedia.org  vor 36 Jahren: Putschversuch

...Die Zahl der politisch motivierten Hinrichtungen ging in die Hunderttausende. Bernecker gibt die Zahl derer, die im franquistischen Spanien zwischen 1936 und 1944 durch politischen Mord und Justizverbrechen ums Leben kamen, mit bis zu 400.000 Menschen an. Neuere Schätzungen (u. a. von Michael Richards) gehen von 150.000 bis 200.000 Opfern aus. Die Exekutierten wurden in der Regel anonym in Massengräbern beigesetzt, um sie dort dem Vergessen zu überantworten; in Galicien soll darum sogar die Ausstellung von Totenscheinen verweigert worden sein... de.wikipedia.org

 

 

Katalonien unter Zwangsverwaltung - Proteste auch in Bern 30.10.2017

In Katalonien droht Artikel 155: Absetzung der Regierung, Parlamentsauflösung, Austausch der Polizeiführung, spanische Leitung der katalanischen Medien ... RadioZ Produktionsdatum: 24.10.2017

In Katalonien spitzt sich die Lage um die Unabhängigkeitsbestrebungen zu. Mit Hilfe des Artikels 155 der spanischen Verfassung will die spanische Regierung die katalanische Autonomie aushebeln - ein einzigartiges Vorgehen seit Ende der Franco-Diktatur 1975. Damit übernähme der Zentralstaat in Madrid die Kontrolle über Finanzen, Polizei, Bildung, Funk und Fernsehen in Katalonien. Es droht die Absetzung der katalanischen Regierung und die Auflösung des Parlaments. Sofort nachdem das bekannt wurde, waren in Barcelona lautstarke Proteste auf den Straßen zu hören.

Der katalanische Regierungschef Puigdemont bezeichnete die geplante Absetzung der Regionalregierung als inakzeptablen Angriff auf die Demokratie. Es handele sich um die schlimmste Attacke gegen Katalonien seit der Diktatur Francos.

Über die aktuellen Entwicklungen spricht Heike Demmel mit Raul Zelik. Er ist Vertretungsprofessor für internationale Politik an der Universität Kassel. Und er kam vor einer Woche aus Barcelona zurück, wo er eine Bildungsreise zur Unabhängigkeitsbewegung und Selbstorganisation leitete.

Katalonien: Eine Unabhängigkeitsbewegung für Selbstbestimmung und gegen die Unreformierbarkeit des spanischen Staats 25.10.2017

Ruft Katalonien morgen tatsächlich eine unabhängige Republik aus? Könnte gut sein, morgen im katalonischen Parlament. Das Thema der außerordentlichen Sitzung am Nachmittag: die aktuelle Situation. Doch immer klarer wird: Es geht um die Erklärung der katalanischen Republik.

Das alles vor eine zugespitzten Situation: Die spanische Regierung hat beschlossen, die katalanische Regionalregierung zu entmachten. Heute morgen haben Studierende der Uni Barcelona eine Stadtautobahn blockiert: Sie protestieren dagegen, dass Katalonien unter die Zwangsverwaltung der spanischen Regierung gestellt wird. Heute nachmittag hielten mehrerer katalanischer Medien eine Pressekonferenz ab: Sie sollen nämlich eine spanische Leitung vor die Nase gesetzt bekommen

 

Wie Finanzindustrie und Politik Katalonien in die Knie zwingen  heise.de

Am vergangenen Donnerstag verkündete die EU-Kommission, dass ein unabhängiges Katalonien kein Mitglied der EU bleiben könne und sein Finanzsystem demzufolge von der Finanzierung durch die EZB abgeschnitten werde.

Bei verschiedenen spanischen Banken und Großunternehmen, die ihren Hauptsitz in Katalonien haben, kam es umgehend zu Krisensitzungen. Sie sind zum Überleben auf EZB-Nullzinskredite angewiesen, diverse Konzerne brauchen die EZB als einen wichtigen Aufkäufer ihrer Unternehmensanleihen. weiterlesen 09. Oktober 2017

 

Berliner Kundgebung in Solidarität mit Kolleg*innen in Katalonien

Am Sonntag, den 8. Oktober protestierten ca. 20 Gewerkschafter*innen der FAU Berlin zusammen mit anderen in Solidarität mit Arbeiter*innen in Katalonien vor dem staatlich-spanischen Kulturinstitut Cervantes in Berlin Mitte. radioaktivberlin  Upload vom 08.10.2017


 

 

 Wagenknecht unter Druck heise.de

Im Beitrag "Der Rassismus im lafonknechtschen Wagentainment" rechnete der Soziologe Stephan Lessenich mit eben diesem - so wörtlich - "nationalsozialen" Kurs ab, bei dem Flüchtlinge gegen marginalisierte Einheimische ausgespielt würden.

In seiner Replik auf einen ND-Beitrag Lafontaines, in dem der ehemalige Parteivorsitzende von der "Flüchtlingskanzlerin" Merkel warnte und Deutsche "am unteren Ende der Einkommensskala" gegen Flüchtlinge in Stellung brachte, die "mehrere Tausend Euro aufbringen" können, empörte sich Lessenich über die rechtspopulistischen Ressentiments, die hier von Lafontaine bedient würden: weiter 19.Oktober 2017

 

Leidiges Thema, Die Linke: Eines Vorweg, warscheinlich hat die Mehrheit der Bundestagsfraktion der Linkspartei, die Wagenknecht wieder zur Fraktionsvorsitzenden gewählt haben, kein "weiß- nationalsozial- rassistisches" geprägtes  Weltbild, jedoch wird die "Brunnen-vergifterIn" Wagenknecht immer wieder in hohe Posten gewählt...

 

KanutInnen auf Schlingerkurs woz.ch

...Wagenknecht und Lafontaine verfolgen in dieser Konstellation offenkundig eine Linie, die Erinnerungen an die unselige Strategie der Querfront wachruft – an ein antiliberales Bündnis sozialer und nationaler Kräfte also...

... Kein Wunder, dass sich jüngst Jürgen Elsässer, Chef der rechtsextremen Zeitschrift «Compact», in einem Brief an Wagenknecht – «die letzte vernünftige Linke (zusammen mit ihrem Oskar)» – zu Wort meldete. Elsässer ermunterte sie darin, sich «aus der Babylonischen Gefangenschaft der grünversifften Linkspartei» zu befreien, am besten durch Gründung einer lagerübergreifenden Bewegung zur Verteidigung der «Nation»...


 

 

 20. Hannah-Arendt-Tage:  Wenn Algorithmen regieren und verwalten

Livestream der Eröffnung der Hannah-Arendt-Tage: "Wissen - Macht - Meinung: Wie demokratisch wird das digitale Jahrhundert?"

     

Yvonne Hofstetter ab 0:27:30

Der Vortrag von  Yvonne Hofstetter kulminiert mit der Aussagen (1:37:00) ... Obama hat den Friedensnobelpreis bekommen hat aber Tausende von Todesurteile im Drohnenkrieg gegen Pakistan Unterschrieben … haben wir da was von gehört in den Medien ??          

und dem Zitat:  In Amerika haben sie die Wahl zwischen einem standard- Kriegsverbrechen und einem Idioten, dieses mal hat es der Idiot geschafft

 

Hannah-Arendt-Tage: "Kommune 5.0: Wenn Algorithmen regieren und verwalten" Los gehts bei 9min 03 Sekunden

Der Soziologe Dr. Mike Weber und die Informatikerin Dr. Constanze Kurz widmen sich auf den Hanna-Arendt-Tagen dem Einsatz von Algorithmen im öffentlichen Sektor. Die Vorträge werden im Livestreaming übertragen.

Der heutige Donnerstagabend der 20. Hannah-Arendt-Tage in Hannover steht im Zeichen der Algorithmen in den Händen des Staates. Dazu werden ab 19 Uhr in der Ada­-und­-Theodor­-Lessing­-Volkshochschule der Soziologe Dr. Mike Weber und die Informatikerin und Sprecherin des Chaos Computer Clubs Dr. Constanze Kurz sprechen. Die Veranstaltung wird im  Streamed live on Oct 19, 2017

      

Nicht nur Facebook & Co. nutzen die Macht der Algorithmen, um ihre Nutzer zu analysieren. Auch Verwaltungen und Regierungen machen sie sich zu Nutze. Welche Chancen und Risiken darin stecken, erläutern der Verwaltungswissenschaftler Dr. Mike Weber (Fraunhofer FOKUS) und Informatikerin Dr. Constanze Kurz (Chaos Computer Clubs , FAZ-Kolumne "Aus dem Maschinenraum")


 

 

Großdemo gegen Rassisten, Homophobe und Faschisten im Parlament

Wie wär es mit nem Ausflug – an die Spree? Nach Berlin? Da findet am Sonntag eine Großdemonstration gegen Hass und Rassismus statt. LoraMuc


 

 

Wie Journalist*innen mit Hass im Netz umgehen am 7.10.17 suedblock.org Admiralstr. 1-2 Berlin

19:00 Uhr Podiumsdiskussion
„Lügenpresse auf die Fresse?“ Wenn Journalist*innen zum Ziel von Hass werden

Welchen Einfluss kann der Hass auf uns und unsere Arbeit nehmen? Welche persönlichen Folgen hat er für die einzelnen Journalist*innen? Was passiert in den Redaktionen und was muss noch passieren? Was funktioniert und was nicht? Um diese und andere Fragen soll es in der Podiumsdiskussion gehen. Mit Jana Pareigis (ZDF), Anna-Mareike Krause (Tagesschau), Michel Abdollahi (NDR), Daniel Bax (NdM, taz) und Anatol Stefanowitsch (FU Berlin, Sprachlog). Moderation: Idil Baydar (als Idil Baydar)Danach ab 20:30 Uhr
Wir brauchen Hass Bass – Party mit DJane Grace Kelly

 

Staatsfernsehen:

Rentnerin bündelt Zorn gegen ARD und ZDF

Der 77-jährigen elffachen Mutter, die nie einen Fernseher hatte, wird wegen des Rundfunkbeitrags die Rente gepfändet

 

Vorschlag zur Güte der Rundfunkbeitrag wird ersatzlos gestrichen und ARD / ZDF bekommen das benötigte Geld aus dem Staatshaushalt. Das stimmt dann auch mit der reale Ausrichtung der Anstalten überein und gaukelt uns nicht vor das die Anstalten Unabhängig von Politik und Staat sind.

 

Streit über den Rundfunkbeitrag: Unterschiedliche Ansprüche auf den Medientagen München  heise.de

Ein Kommentar: Die "Privaten" können es nicht...

Eines gleich vorweg: es ist eine Unsitte geworden, zu Werbefernsehen "Privatfernsehen" zu sagen. RTL Pro7 Sat1 sind so privat wie eine öffentliche Badeanstalt. Nämlich überhaupt nicht. Es sind Aktionäre die Gewinn maximiert eine Werbeschleuder online stellen bzw via Satellit Kabel und DVB-T verbreiten. Hier geht es nicht um Inhalte, sondern um Massen an Zuschauern, damit Werbung teuer verkauft werden kann. Werbung, Werbung, Werbung. Das ist das Geschäftsmodell. Das gilt für Radio wie für Fernsehen und alle Internet Angebote. Das ist völlig legitim und geht auch völlig in Ordnung, man muss es aber eben auch richtig benennen. Aber das nur vorweg.

Schaut man sich die aktuelle Medienlandschaft an, so sieht man sehr schnell, dass weder RTL noch die Sat1 Pro7 Gruppe in der Lage sind, politische Hintergrundinformationen sachlich aufzuarbeiten. Das Niveau von RTL und der Sat1 Pro7 Media Gruppe wird nicht umsonst als "Hartz IV" TV tituliert. Außer Promi-News gibt es dort nichts. Und der Axel Springer Ableger N24, oder der RTL Ableger n-tv sind nur Konserven-Aufbereiter und haben selbst so gut wie keine Kapazitäten. Sowohl technisch als auch personell nicht.

Wenn also die Werbe-Wirtschaft nach öffentlichen Geldern ruft, wird es suspekt. Leistung steht jedenfalls nicht hinter Sat1 Pro7 und Co



   

"Das Erste" eindampfen? heise.de

Das ARD-Programm "Das Erste", das aktuell einen sehr großen Anteil der Rundfunkgebühren verschlingt, aber qualitativ mit Soaps, Schmonzetten und Schlagershows eher negativ auffällt (vgl. Zwangsabgabenfinanzierte Albtraumfabrik Degeto), sollte man seiner Ansicht nach auf ein "Schaufenster der Regionen" zurückfahren, in dem der Mitteldeutsche Rundfunk und die acht anderen Sender der Arbeitsgemeinschaft ihre regionalen Programme zweitverwerten.

 

Über die Zukunft der öffentlich-rechtlichen Medien freie-radios.net

Die Einschaltquote im Öffentlich-Rechtlichen soll keine so große Rolle mehr spielen. Das ist eine Forderung, um die es jetzt gehen soll. Es soll mehr Transparenz bei den Medien für das Publikum geschaffen werden. Das sei Voraussetzung für mehr Beteiligung des Publikums an öffentlich-rechtlichen Inhalten.... zukunft-öffentlich-rechtliche.de/

 

ARD und ZDF als "ständiger Gesetzesverstoß" heise.de

Das öffentlich-rechtliche Fernsehen hat 2014 durch den Rundfunkbeitrag über 8 Milliarden Euro eingenommen. Nach Meinung von Berthold Seliger kommen ARD und ZDF mit diesem Geld aber nicht ihrem staatlich verankerten Bildungs- und Informationsauftrag nach, sondern produzieren und senden niveaulose Unterhaltung und staatspropagandistische Berichterstattung.

In seinem neuen Buch I Have A Stream plädiert er deshalb für ein Ende der teuren Kitschfabriken. weiterlesen

---

Aufgeblasen am rechten Rand? netzpolitik.org

Welchen Anteil in Zeitungen und rechten Blogs hat die AfD? Kanadische Forscher untersuchten über mehrere Monate die Erwähnungen der Rechtspopulisten im Parteien-Vergleich. Das Datenmaterial aus über siebentausend Einzelartikeln zeichnet ein anderes Bild als vielleicht erwartet: Die traditionellen Medien scheinen die AfD nicht mit überproportionaler Frequenz hochgeschrieben zu haben.


 

 

Beliebte Stars aus der Region lassen die Alltagssorgen vergessen und Martin Sonneborn bereitet den Boden für ein eindrucksvolles Wahlergebnis von Kançlerkandidat Somuncu. so36.de/events 24.08

 

PARTEI wählen ist das Letzte taz.de

 

Welcome to Hell  radio-z.net

Diesen Samstag, den 23. September, findet unter dem Motto „Joachim Herrmann: Welcome to Hell“ ein satirischer Umzug statt. Der mehrfach stark in die Kritik geratene bayerische Innenminister soll in seiner Heimatstadt Erlangen besucht werden. Die Vorwürfe, die gegen Herrmann erhoben werden, reichen von Rassismus über Hetze gegen Andersdenkende bis hin zu überzogener Repression. Organisiert wird die Aktion vom „Komitee CSU-Verbot jetzt!“. Ich sprach mit Professor Doktor Erdammer, Sprecher des Komitees.


 

 Ende Gelände Proteste gegen Braunkohleabbau von RWE als größte C02 Quelle Europas

Ende Gelände                Stimmung? Läuft!

23. August 2017 Die Sonne scheint, Workshops und Aktionstrainings laufen und es gibt jetzt auch fließendes Wasser! Die Stimmung ist gut - kommt also ganz bald zum Klimacamp! Kommt am besten heute, zusammen mit eurer Bezugsgruppe und eurem Rad. Wenn ihr mit dem Auto kommt: Parkplätze gibt es leider nicht mehr direkt am Camp, bitte lasst das Auto am besten in Erkelenz oder sucht einen anderen Ort, an dem ihr das Auto parken könnt.

Camport bekannt – Zeit zu packen

Der Aufbau hat bereits begonnen, morgen geht es los! Das diesjährige Klimacamp findet am Lahey Park bei Erkelenz statt. Packt jetzt eure Rucksäcke, trefft eure Bezugsgruppe und kommt alle aufs Klimacamp und zu Ende Gelände!

 

Versicherungen vs. Klimawandel Axa versichert Kohlekraftwerke nicht mehr srf.ch

Auf der einen Seite fürchten Versicherungen den Klimawandel, weil die Folgen des Klimawandels für sie teuer werden könnten. Gleichzeitig sind sie auch in der Mitverantwortung, denn sie verdienen damit viel Geld. Ein grosser Konzern nimmt nun seine Verantwortung wahr.

...Man habe eine schwarze Liste aufgestellt mit rund 100 Firmen, die ihr Geld mehrheitlich mit Kohle verdienten..

Interessante Entwickelung vor-allem da bei der gegenwärtigen politischen und gesellschaftlichen Lethargie kaum ein Weiterkommen zu erwarten ist.

 

Katholische Kirche: Keine Kohle für Kohle

Katholische Institutionen wollen aller Geldanlagen in fossile Energieträger entsagen

 

Windräder: Todesfallen für zahlreiche Flugtiere heise.de

In den Rotoren von Windkraftanlagen (WKA) kommen offenbar tausende Vögel und Fledermäuse zu Tode


 

 

Auszug aus dem Aufruf: ...und die Stadt gehört euch.“, „Berlin bleibt bezahlbar“, diese und andere leere Phrasen bestimmten das Stadtbild Berlins vor einem Jahr.

 Spätestens seit der brutalen Zwangsräumung des Kiezladens und sozialen Zentrums FriedeI 54 am 29.Juni 2017 ist klar, dass die Stadt denen gehören soll, die am meisten bezahlen.

Dass dafür Menschen auf die Straße geworfen, schleichend verdrängt, gekündigt, kriminalisiert und verprügelt werden, ist auch unter Rot-Rot-Grün Alltag .

Es geht schließlich ums Prinzip - Das „Prinzip Eigentum“ zu schützen um es für die Eigentümer*innen verwertbar zu machen...weiter


 

Seite 1 2 3 4 5 6 7 8

Mit freundlicher Unterstützung von Fahrrad Kultouren

 

Hier könnt ihr uns im Netz erreichen, wir schauen natürlich mehrmals

täglich rein .....

 

 

Keine Haftung für Links

Das Landgericht Hamburg hat mit Urteil vom 12.05.1998 entschieden, dass man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das LG - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Wir haben auf unserer Seite Links zu anderen Seiten im Internet gelegt. Für all diese Links gilt: "Wir möchten ausdrücklich betonen, dass wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten haben. Deshalb distanzieren wir uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf unserer dieser gesamten Website inkl. aller Unterseiten. Diese Erklärung gilt für alle auf unserer Homepage ausgebrachten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen Links oder Banner führen"

Haftungsausschluss: Disclaimer Impressum